Eine Woche voller Drehs

Die letzte Woche stand ganz im Zeichen unserer Video Drehs für die Galerie der Berufe. Gleich drei Drehs standen auf dem Plan – ganz schön anstrengend, aber auch sehr spannend.

Hilfestellerin für die Energiewende

Den Anfang machte am Dienstag Sarah, Pressesprecherin beim Landesverband Erneuerbare Energien in NRW (LEE). Mit der Kamera begleiteten wir sie bei einem Termin im Rahmen der LEE Kampagne „LEE macht E-Mobil“ bei dem eine neue Ladesäule bei einem Bäcker eingeweiht wurde. Sarah versteht die Arbeit, die sie und ihre Kolleg/innen machen als Hilfestellung für die Energiewende. Denn „irgendjemand muss voran gehen und wir bringen diese in die Öffentlichkeit“.
Pressearbeit bedeutet eben nicht nur hinter dem Schreibtisch sitzen. Die Koordination, Betreuung und Nachbereitung von Vor-Ort Terminen ist wichtiger Bestandteil von Sarahs täglicher Arbeit. Also begleiteten wir sie auf den Termin beim Bäcker in Hilden. Dank der Hilfe von der Bäckerei Schüren durften wir dabei hautnah beim Pressegespräch und Fototermin für die lokale Presse dabei sein.

Einweihung einer neuen Ladesäule beim Pressetermin
Bei Sarah zieht sich ihre Überzeugung für einen guten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen durch ihr ganzes Leben. Folgerichtig fährt sie auch mit der Bahn zur Arbeit und wenn möglich auch zu ihren beruflichen Terminen.
Aber wir wollen euch ja ein umfassendes Bild von ihrem Beruf geben. Also hieß es nach dem Pressegespräch noch: zurück ins Büro. Denn Nach dem Termin ist vor dem Termin.

Es geht in die Tiefe

Mittwoch und Donnerstag beschäftigte uns das Thema Erdwärme auf verschiedenen Tiefenebenen. Am Mittwoch hieß uns das Team von Geo-Thermal Engineering in einer wunderbaren Herbstkulisse in Karlsruhe willkommen. Im Büro erklärten uns die Geowissenschaftlerinnen Doro und Gini von Geo-Thermal-Engineering, was es mit ihrem Beruf auf sich hat. Für Geothermie-Kraftwerke analysieren sie Gesteinsschichten und finden den perfekten Platz für diese. Dazu analysieren die Gesteinsprofile.

Doro und Gini analysieren ein Gesteinsprofil.
Neben ihren Projekten entwickeln sie zu unterschiedlichen Themen innovative Ansätze, um die Technik in der Erdwärme Bohrung immer weiter zu bringen. Aktuell arbeiten sie an einer automatisierten Probenentnahme, um in Zukunft Proben während der Bohrungen immer unter den gleichen Bedingungen entnehmen zu können. Gini und Doro zeigten uns immer wieder, mit wie viel Begeisterung man sich mit dem Thema Gesteine und Erdwärme widmen kann.

Nach der Theorie kommt die Praxis…

…und das führte uns am Donnerstag dann zu den Brunnenbauern von Erdwärme Krämer. Entgegen der Geowissenschaftlerinnen, deren Spezialgebiet sich in großer Tiefe von 2-3 Kilometern abspielt, sind die Brunnenbauer Experten für die sogenannte Oberflächennahe Erdwärme.

Wie das bei Handwerksberufen so ist, fing der Tag bei den Brunnenbauern auch für uns wieder in aller Frühe an. Der Meister Pyro Krämer, den wir gemeinsam mit seinen Azubis und Gesellen begleiten durften, ist selbst erst 25 Jahre alt. Er hat seine Jungs dabei sehr gut im Griff. Auf den Baustellen konnten wir sehen, wie gut das Team ineinander greift.

Unsere Erdwärme Helden
Das Maskottchen vom Erdwärme Krämer Team
Brunnenbauer müssen fit sein.
Zeitraffer Aufnahme einer Bohrung
Große Maschinen helfen bei der
Meister Pyro bei der Arbeit mit Plänen
Begleitung einer Erdwärme-Bohrung

Für die Videos kletterten wir auf Leitern oder lagen für die besten Bilder im Sand.

Kontaktbox Standard

Sprecht uns an!

Stephanie Pletsch

Stephanie Pletsch (Elternzeit)
Tel: 0228-201 61-25
Stephanie.pletsch@wilabonn.de

Jasmin Welker

Jasmin Welker, Redaktion
Tel: 0228-201 61-51
jasmin.welker@wilabonn.de

Newsletter Seitenspalte

Newsletter Abonnieren

* indicates required

One thought on “Eine Woche voller Drehs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.